wie wir es tun sollten

eine koproduktion von zweite liga für kunst und kultur und steirischer herbst

von 7.10. – 9.10.
Theater am Lend
info und tickets hier

. …Geschichten erzählen, in denen sich alle wiederfinden können, auch thomas pynchon, alex, andy summers. die Gebote immer und immer wieder lesen. Wir sollten uns soweit integrieren wie notwendig. Wir sollten in Frieden auseinandergehen können. Wir sollten aufstehen und eine gemeinsame Bewegung vollziehen. Wir sollten Raum lassen, damit die anderen Zeit haben zu verstehen. Wir sollten die Zeitung lesen. Wir sollten aufhören zu denken, dass es wehtun muss. Wir sollten nicht warten, bis es zu spät ist. Wir sollten auf das Wasser aufpassen. Wir sollten zärtlich und einfühlsam sein. Wir sollten erkennbar bleiben. Wir sollten uns darauf vorbereiten. Wir sollten arbeiten, essen und schlafen. Wir sollten nicht anfangen, paranoid zu werden, weil wir die ganze Zeit beobachtet werden.

WIE WIR ES TUN SOLLTEN ist ein raum, in dem die regeln der performance zur religion erhoben werden. die worte werden fleisch und wohnen unter uns, wobei sie uns manchmal nerven, wenn sie sich nicht integrieren wollen. die körper beginnen zu glauben, dass sie sich zusammen setzen müssen um sich in der glaubensgemeinschaft wieder zu finden.

von
Juliana Atuesta, Lena Gätjens, Vera Hagemann, Barbara Kramer, Christina Lederhaas, Klaus Meßner, Johannes Schrettle.
Musik: Thomas Rottleuthner
künstlerische Mitarbeit: Nils Rottgardt

Advertisements

Leave a comment

Filed under Uncategorized

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s